Presse | Matinee im Grünen

Das Programm für die Matinee im Grünen 2018 finden Sie in unserer Broschüre. Weitere Informationen zu den diesjährigen Künstlern finden Sie hier.

2016

Lockere Atmosphäre - tolle Musik

160713 Artikel WR

Langscheider "Matinee im Grünen" geht in die zweite Runde

160624-Artikel-Blickpunkt-1-web160624-Artikel-Blickpunkt-2-web

2015

Starke Stimme trotzt Regen

Presse-Sauerlandkurier-20150819(Sauerlandkurier 19.8.2015)

Streichtrio spielt "Auf der Vogelwiese"

Presse-WR-WP-20150825-web

(Westfälische Rundschau/ Westfalenpost 25.8.2015)

"Das ist die schönste Bühne, auf der wir je gespielt haben!"

Presse-WR-WP-20150902

(Westfälische Rundschau 2.9.2015)

Ankündigungen 2015

"Langscheider Familien machen ihren Garten zur Bühne" (Sauerlandkurier 12.8.2015)

„Langscheider Familien machen ihren Garten zur Bühne

Die schon seit längerem etablierten „Sonntagsmatineen“ werden in diesem Jahr neue Spielorte und ein neues Ambiente bekommen.

Die Musik kommt zu den Menschen – in diesem Falle in den Garten dreier Langscheider Familien, die ihren Garten für ein öffentliches Konzert zur Verfügung stellen (wir berichteten).

Langscheid. Es geht los am 16. August im Garten der Familie Könemund in Langscheid, Fasanenweg 38 mit Benedikt ter Braak (Klavier) und Paulina Steinmeier (Sopran)

Am 23. August ist der Spielort der Garten der Familie Danne-Bettgen, Langscheider Straße 10. Hier musiziert das Trio Tramonto, ein Streichertrio bestehend aus Johannes Gehring, Johannes Wessiepe und Anna Overbeck

Die Veranstaltungsreihe endet am 30. August im Garten der Familie Meier, Langscheider Straße 27. Die Gruppe Carving Tales, bestehend aus Christina Schamei (Gesang) und Arian Czarneci (Gitarre) bestreitet das Abschlusskonzert.

Jeder Musikfreund ist willkommen

Beginn der Veranstaltung ist jeweils um 11.30 Uhr. Der veranstaltende Kulturring, die gastgebenden Familien und der Initiator Benedikt ter Braak freuen sich auf den Besuch von vielen interessierten Musikfreunden.

Die Konzerte sind ausdrücklich nicht nur für Nachbarn oder Langscheider gedacht. Jeder ist willkommen, der Eintritt ist frei und in den großen Gärten ist genügend Platz für viele Gäste.“

"Drei Familien öffnen ihre Gärten für die Sonntagsmatinée" (Westfälische Rundschau 11.8.2015)

„Drei Familien öffnen ihre Gärten für die Sonntagsmatinée

Langscheid. Zuerst waren es Konzert an der Seebühne, mit denen Benedikt ter Braak, Konzertpianist aus Langscheid, auf sich aufmerksam machte. Es folgten Konzerte am Haus des Gastes und in diesem Jahr lädt der veranstaltende Kulturring erstmals zu Konzerten in drei ausgewählten Langscheider Gärten ein. Es bleibt aber beim Titel Sonntagsmatinee. „Das ist eine Idee, die im vergangenen Sommer gereift ist“, berichtet der Musiker im Gespräch mit unserer Zeitung. Hintergrund der Gartenkonzert ist, dass für ter Braak jegliche Form von Kunst „ein Akt von sozialem Miteinander“ ist. Natürlich sei das Leven im ländlichen Raum ein ganz anders als in einer Großstadt wie seinem Studienort Essen. Also hieß es: Warum nicht in den Garten gehen, wo man sich ohnehin in der Nachbarschaft sieht?

Benedikt ter Braak stellte das Konzept dem Kulturring vor, dort war man einverstanden und ließ ihn vertrauensvoll planen. „Nun starten wir am kommenden Wochenende, dabei wird sich zeigen, dass jeder Garten seine eigenen Gegebenheiten hat“, so der Musiker. Lob gibt es vorab von ihm und dem Kulturring Sundern für die Familien: „Es ist ein mutiger Schritt.“

So bekommen nun am 16., 23. und 30. August die schon seit längerem etablierten „Sonntagsmatinéen“ neue Spielorte und ein neues Ambiente. Die Musik kommt zu den Menschen – in diesem Falle in den Garten dreier Langscheider Familien, die ihren Garten für ein öffentliches Konzert zur Verfügung stellen.

Es geht los am 16. August im Garten der Familie Könemund in Langscheid (Fasanenweg 38) mit Benedikt ter Braak (Klavier) und Paulina Steinmeier (Sopran). Dabei steht die Klassik im Vordergrund.

Am 23. August ist der Spielort der Garten der Familie Danne-Bettgen an der Langscheider Straße 10. Hier musiziert das Trio Tramonto, ein Streichertrio bestehend aus Johannes Gehring, Johannes Wessiepe und Anna Overbeck.

Die Veranstaltungsreihe endet am letzten August-Sonntag im Garten der Familie Meier (Langscheider Straße 27). Die Gruppe Carving Tales, bestehend aus Christina Schamei (Gesang) und Arian Czarneci (Gitarre), bestreitet das Abschlusskonzert mit einer eher jazzigen Ausrichtung.

Beginn der Veranstaltung ist jeweils um 11.30 Uhr. Sollte es das Wetter ganz schlecht meinen, so ist ein Umzug ins Haus des Gastes vorbereitet.“

"Musiker entdecken grünen Daumen" (Westfälische Rundschau 15.7.2015)

„Musiker entdecken grünen Daumen

Sundern. Benedikt ter Braak ist für an Musik interessierte Sunderner kein Unbekannter. Der junge Langscheider begann bereits im Alter von acht Jahren mit dem Klavierspielen, schließt derzeit sein Master-Studium „Professional Performance“ an der Folkwang-Universität der Künste in Essen ab. Im August überrascht er dann seine Mitbürger – und natürlich auch Gäste von außerhalb – mit einem charmanten Musik-Arrangement.

Die von ihm initiierten „Gartenkonzerte“ folgen dem Grundsatz: „Die Musik kommt zu den Menschen“ – und zwar ins Grüne: Drei Langscheider Familien stellen ihren privaten Garten für jeweils ein öffentliches Konzert zur Verfügung. So setzt ter Braak die Tradition seiner „Sonntagsmatineen“ im Luftkurort fort – doch Seebühne und Haus des Gastes werden dieses Jahr durch neue Spielorte und ein frisches Ambiente ersetzt.

Der Auftakt erfolgt am Sonntag,16. August, im Garten der Familie Könemund, Fasanenweg 38. Zu hören sein wird dann der aus dem Erzgebirge stammende Tenor ­Bonko Karadjov, der bereits des ­Öfteren in der Röhrstadt gesungen hat, begleitet von seinem Freund und Konzertinitiator Benedikt ter Braak am Klavier.

Eine Woche später, am 23. August, ist der Garten der Familie ­Danne-Bettgen in der Langscheider Straße 10 Schauplatz des zweiten Sonntagskonzertes. Dort musiziert ein Trio, bestehend aus Felix Werthschulte (Klavier), Lena Werthschulte (Violoncello) und Sarah Diederich (Klarinette).

Träumerischer Pop zum Abschluss

Den Abschluss des zunächst auf drei Veranstaltungen begrenzten Musikzyklus erleben Musikinteressierte dann am letzten August-Sonntag. Im Garten der Familie Meier, Langscheider Straße 27, ist am 30. des Monats die Gruppe „Carving Tales“ zu Gast. Dieses Duo – bestehend aus Christina Schamei (Gesang) und Arian Czarneci (Gitarre) – mischt „träumerischen Pop mit Singer/Songwriter- und Jazz-Einflüssen“, so das Szene-Magazin „coolibri“.“